Starseite ~ Yellow Wool

George-Galben-Lana George-Galben-Lana George-Galben-Lana George-Galben-Lana George-Galben-Lana
   

 

Ich mag die gelbe Farbe & die Wolle!
Gemeinschaft mit der Natur und die Vereinigung mit Gott sind die richtigen Wege zu einem gesunden, wirklich glücklichen Leben!

Ihr Lieben,

George Salcieanu („PERIKOPE”) heiße ich, ich bin im 1981 in  Buzău / Rumänien geboren, und von Anfang meines Lebens hat Gott mir zusätzliche Reiz der Freude, eine Freude des Sehens, ein Gefühl des Ergötzens geschenkt: es gefällt mir ~ ich mag ~ ich liebe die GELBE Farbe, eine Leidenschaft, die mein Geist mit Entspannung und Ruhe füllt, und das kostet mir nicht, das ist ein Geschenk, das nicht aus unserer materiellen Welt kommt, das durch das Licht kam, ich sehe es so – wie ein Überfließen des Himmels voll mit solchen warmen Farben.

Es ist mir ganz leicht zu sagen, seit wann mir die gelbe Farbe leidenschaftlich gefällt: seit meinen ersten Erinnerungen meines Lebens, ich assoziiere sie immer in meiner Erinnerung mit der Farbe GELB; erstens ich hatte blonde Haare, gold bis gelb, meine Lieblingsspielzeuge waren in meine kommunistische  Kindheit:  das gelbe Kätzchen aus Kunstkopf, das eine rotierende Kugel in den Krallen hielte, die russische Luftballons in gelbe Farbe, der große, rumänische Dumper mit dem roten Kipper und gelben Fahrerhaus, das gelbe Zahnrad im Motor des durchsichtigen Traktors, die elephantenförmige Gießkanne, der kleine Rennwagen und der Traktor aus Kunststoff – immer von mir in der gelbe Farbe gewählt, und die Kleidung, ich erinnere mich ganz klar an meinen, gelben Samthosen und am Meer trug ich immer gelbe Badehose.
Und das gipfelte sich dann als ich 5 Jahre alt war, ich bekam ein Miniaturauto mit Pedale, meine Eltern haben es mir aus Russland mitgebracht, ich glaube es war ein Moskvitch, es war gelb, hatte  viereckige Scheinwerfern, Lenkrad, Sitz und Horn, und eine kleine Wetterschutzscheibe vorne – die größte Freude meiner Kindheit fühlte ich dann, als ich es erhielt:  EKSTASE.
Als ich ein bisschen gewachsen bin und ich konnte wählen / ablehnen, trug ich keine Kleidung, die nicht gelb war; meine Eltern haben das bemerkt und die gekauften  Kleidungsstücke waren gelb oder mussten unbedingt gelb enthalten. Ich kann meinen gelben Winteroverall auch jetzt vor mir sehen.
Klar, dass mir  im Kindergarten am meisten mir das gelbe Bleistift gefiel, und die Gelbe Aquarellfarbe oder Temperafarbe, die andere Farben waren 2. oder 3. ranging, weit weg, in meiner Wahl, vielleicht als Konturfarben.
Die von Zigeunerinnen verkauften Kaugummis, die sie in den Beutel mit Sonnenblumenkerne versteckten: ich wählte, natürlich, immer die Kaugummis mit gelben Etiketten; ich war auch von den Zigeuner-Goldschmiede fasziniert, wenn ich sie auf die Märkte sah, wie sie die goldene Ringe auf ihren Spindeln mit kleinen Hämmern und Meißel darauf, verarbeiteten.
Ich hatte Freude auch als „Pionier”, als ich den gelben Schultergurt bekam, die Farbe des höchsten Grades, Abteilungsleiter in der 2. Klasse. Es gefiel mir sehr das Auto Dacia 1300, gelb lackiert, der gelbe Schloss in den transparenten Drücker, alles, was diese Farbe hatte, war interessant und gefiel mir gleich, wie die Heiligen in der Kirche, mit ihren gelben Aura, die ich von unten bewunderte, wenn ich mit meiner Großmutter in die Kirche ging.

Während meines Lebens habe ich mich mit die gelbe Farbe umgegeben, so viel, wie möglich, ohne die Freude an diese Farbe mit Exzesse, Übertreibungen, sogar Pathologie zu zerstören, es ist meine leicht assimilierbare Lust, die mich überhaupt nicht verbraucht, die keine Beschränkung oder  kein Fasten der Vergangenheit bedeutet, sondern  mir mein Geist am meisten ausbalanciert, eine warme Energie, die durch meine Seele und Geist geht, wie eine wohltuende Therapie des Optimismus.

Mein Haus hat gelbe Wände, ich habe alle Arten von gelbe Kleidstücken, die ich liebevoll, wie auf einen Fest trage, meine Bleistifte, Ordner von Dokumenten sind gelb, alles, was gelbe Farbe hat, hat für mich oberste Priorität bei der Auswahl von Dingen.
Meine Lieblingsblumen sing gelb: Löwenzahn, Freesien, Tulpen, Narzissen, Rosen, Ringelblume; ich verliere mich in der Gelben Farbe der Sonnenblumen-, Raps- oder Weizenwiesen ( so sehe ich – so stelle ich mir unsere erste Zuhause – das Eden vor. Wenn ich an so einer Wiese vorbeigehe, muss ich immer hineingehen.
Und die Früchte, die Gott gelb gefärbt hat, schmecken mir am leckersten: die leckersten sind die Mangos, die Aprikosen und Pfirsiche, die köstliche Melonen, die bittere Quitte mit gelber Fussel wie die Hännchen, die üppigen Birnen und die langen Bananen, die gelb glänzende Sanddorn-Beeren.
Goldfische, Wellensittiche – Kanarienvogeln – die gelbe Papageien, die Hühner, Baby Enten und Gänsen, all die wunderbaren und schön bekleidete Geschöpfe Gottes, die er auf die Erde geschickt hatte.

Ich wollte immer mir diese Reiz und Faszination für diese Farbe erklären und zeigen; ich weiß, dass der Geschmack eine persönliche Sache ist, aber ich kann mich davon nicht zurückhalten, dass ich Sie auch einlade, diese wunderbare GELBE Farbe zu erkennen; Gelb ist die Farbe des Sonnenlichtes, des Goldes, der Intuition, ist ein Symbol der Erleuchtung, Weisheit und Intelligenz. Gelb kann uns mehr optimistisch machen, gelb hat eine besondere Bedeutung in der Farbentherapie auch: sie klärt die Gedanken, steigert die Energie und schafft einen Zustand der Harmonie.

Nun, ich bin mit dieser Farbe in meinem Herzen geboren und seitdem liebe ich sie mit der gleichen Intensität; es gefallen mir alle Nuancen von Gelb, die maximale Freude bedeutet für mich die klassische stark-helle, klare gelbe Farbe. Alles was von dieser Farbe abgeleitet ist oder diese Farbe hat gefällt mir; die Erste ist das Gold, als materielle Wert, weckt immer meine Interesse und Faszination – ich werde nie meine gelbe, vergoldete Stiftspitze, die ich in die 1. Klasse verwendete, vergessen.

Ich denke, von der gelben Farbe begann eine andere große Liebe von mir – für die SCHAFE WOLLE. Ich denke, die Wolle ist die Materialisierung dieser Farbe in ihrer blasser Version, ein ewiges Geschenk Gottes durch unsere Miorița von der Volks-Geschichte, eine volle Verwirklichung der Symbiose zwischen dem Hirten und seinen Schafen, ein natürliches Gut aus der alten Zeiten, das uns bekleidet und uns Körperwärme und vielleicht auch Seelenwärme gibt, das finden wir auch in den figurativen Bildern über unsere Herrn Jesus Christus, Pfarrer der Herden.  
Die Wolle bringt mich gleich zurück in meine Kindheit, zu meine Großeltern – Ion Stoica und Maria – im Winter, bis der Holz-Herd sich aufwärmte, wickelten sie uns in ihren Mänteln, innen mit Schafwolle Fell, eine wahre Engelmantel. Die sorgfreien Jahre, die ich auf dem Land verbrachte, im Dorf Sălcioara, haben mich die Nähe der Natur gelernt und ich habe es gelernt, was bedeutet in den Händen Gottes zu leben.
Die Wolle macht mich vor Aufregung und Nostalgie zu zittern, wenn ich an die von Oma gestrickte Socken, an die Weste mit Knöpfen oder Pullover aus groben Fäden, mit Ringelblumen gelb gefärbt denke. Ich stand in der Schlange mit anderen vor dem Wollkamm in einem anderen Dorf und alle mochten und warteten die viele, feine Wolle in den Wagen zu liegen. Ich hatte auch einen Mantel mit  Lammfell auf der Innenseite, ich mochte ihn sehr und ich trug ihn sehr gerne.    
Die WOLLE, also, ist für mich eine Erinnerung des Heimes, unsere Sache, der Rumänen, eine Verwöhnung unseres Körpers und  Seele durch die seidige Rührung der Wolle.Welch ein archaisches Bild kann warmer und voller Optimismus strahlen als „ein Bund Wolle”, in der Mitte des Winters, im Zimmer leuchtet das Feuer im Herd, man kann hören, wie das Holz dahin knistert, die Wollbauschen auf dem Boden, womit die Katzen spielten, die Spule, die den Faden aus dem Bund dreht, der Frühabend, der den Tag schnell beendet, das Ticken von einer Uhr, das im Heulen von Crivăţ(Wind) den ganzen Raum füllt, oder die in der Kälte gesungene Weihnachtslieder, indem man von der Wolle geschützt ist.
Die Wolle für mich ist etwas Heiliges, dessen Geruch halte ich für Gottes Duft, ein Material von großem Wert, das Gott für uns Menschen geschenkt hat, ein biblisches Gut, gesegnet von Gott auf Zucht für den Würdigen.
Die Wolle erinnert uns an unsere Standhaftigkeit und unsere Kampf hier, in dieser Welt.  Es hat uns beschäftigt das zu nutzen, was Gott uns durch die Natur gab, und ich denke das war der erste Kleidstück des Menschen – Adams und Evas Kleidung, die der Gott nach seinen eigenen Bild geschaffen hat. Wenn der Gott sie aus dem Eden vertrieb, entkleidete er sich vor Schmerz, und sicher gab den Menschen ein Kleidstück, denn er immer noch für den Mensch sorgte. Mit Wolle haben wir eine gemeinsame Bekleidungslement durch die vorgeschichtliche Epochen, die durch seinen Faden zu der Spule des Lebens gebunden ist und dürfen wir das in der Zukunft nicht ignorieren.

Als ich arbeiten begann und verdiente mein eigenes Geld, meine erste Sache, was ich mir kaufte, war einer Pullover 100% aus Wolle – gelb, sehr schön, und ich habe ihn seit 10 Jahre, und ist immer mein Lieblingspullover; in meinem Kleiderschrank sind alle meine Pullis – dicke für den Winter, dünne für den Herbst oder Frühjahr – aus Wolle.

Ich frage Sie jetzt mal ehrlich:
Was könnte schöner sein, als ein Wollpullover, eventuell gelb, ein goldener Schafpelz innen mit Fell und mit Kragen aus Wolle, lange, warme Wollsocken, eine Weste oder ein Bolero aus Wolle,  und man fühlt sich, wie in der Kindheit, ein ärmelloses Schaffell, innen mit Wolle gefüttert, mit flauschige, gelbe Wollekontur, der dich beim Berühren streichelt? Außerdem, wenn diese Sachen handgefertigt sind, dann trägst du das Talent der gewöhnlichen Menschen, die mit Liebe für dich eine Kunst modelliert haben, wenn du dich ein Kleidstück aus Wolle ankleidest, fühlst du den Kuss von Großeltern.
Ihr Lieben, all diese Dinge waren von Anfang der Welt wertvoll und sogar heilig, Kleidung wie Gottes, die, ich glaube, seinen Duft trägt, und wird immer so bleiben, wir brauchen mehr Aufmerksamkeit und Bewusstsein, und wir müssen Augen haben, um zu erkennen, dass die Schönheit um uns herum ist, müssen wir nicht dafür woanders umsehen.

George-Galben-Lana

Pulover ~ Yellow Wool Pulover ~ Yellow Wool Pulover ~ Yellow Wool Pulover ~ Yellow Wool Pulover ~ Yellow Wool
© 2012 - 2018 YellowWool.ro